4 Tage Mailand | Städtetrip

// Kooperation – Dieser Blogbeitrag ist in Kooperation mit DUMONT Direkt Verlag entstanden. Die Reise habe ich komplett selber gezahlt. Mir wurde der  Reiseführer zur Verfügung gestellt.

Wie steht es so schön im Travel Guide von DUMONT Direkt: „Für die Liebe auf den ersten Blick taugt Mailand eher nicht – die Liebe auf den zweiten Blick kann umso stärker sein.“ Und das kann ich nur bestätigen. Es gibt so viele Dinge (wie in jeder großen Metropole) die zu entdecken und erkunden sind. Da reichen 4 Tage definitiv nicht aus. Nach drei Mal Mailand kann ich dir ein paar wirklich schöne Ecken und Restaurants empfehlen.

Mailänder Dom – Duomo

Ganz klar starte ich beim Mailänder Dom. „Wo Mailands Herz schlägt“. Ich bin an einem Tag ganz früh morgens aufgestanden um der Stadt beim Aufwachen zuzuschauen. Ganz im Ruhigen wenn sich die ersten Sonnenstrahlen zwischen den Säulen des Doms durchschieben. Wenn die Luft noch frisch und unverbraucht scheint und alles noch im Dämmerschlaf liegt. Aber auch am Nachmittag ist es am Dom spannend, wenn Leute aus der ganzen Welt Selfies mit ihrem Mobiltelefonen machen und die Tauben in großen Scharen ihre Runden über den Köpfen der Besucher ziehen.

 

Guten Morgen Mailand!

 

Steige dem Dom auf jeden Fall aufs Dach mit seinen 130 Türmen und Türmchen. Bei schönem und klaren Wetter kannst du sogar die Alpen sehen. Es ist faszinierend zwischen den Säulen und Skulpturen zu wandeln. Ein kleiner Tipp: Reihe dich nicht in die Schlange vor dem Dom ein ohne dir vorher ein Ticket im Ticket-Office rechterhand zu holen. Du kannst die Stufen laufen oder bequem mit den Fahrstuhl nach oben fahren.

Einkaufsgalerie 

Ein Bummel durch die berühmte überdachte Einkaufsgalerie Galleria Vittori Emanuelle II darf nicht fehlen. Ein Blick nach oben lohnt sich ebenfalls. Die große Kuppel aus Glas und Stahl wirkt beeindruckend. Neben teuren Boutiquen wie Prada, Armani gibt es auch gemütliche Cafés und eine fantastische Ausstellung von Leonardo Da Vinci.  Aber wusstest du, dass man auf die Galleria nach oben gehen kann? 2015 bekam die Galleria die „Highline Galleria“ –  eine Art Steg. Du hast einen atemberaubenden Blick über die Dächer Mailands, auf die Skyline der Stadt und einen tollen Blick auf den Domplatz. Von hier oben kannst du dem Treiben unter dir zuschauen und genießen. 

Auszeit am Kanal

Wenn dir der Trubeln in der Innenstadt zu viel geworden ist, dann nimm dir eine Auszeit am Kanal im Navigli – Viertel. Ruhiger hast du es am Vormittag oder am frühen Nachmittag. Aber das besondere Flair der Navigli erfährst du in den frühen Abendstunden, wenn die Sonne langsam untergeht. Setz dich an den Kanal und genieße einen Aperol Spritz. Das wird ein wundervoller Abend.

Discover Mailand
Discover Mailand
Discover Mailand

Hunger?

Oh ich habe wohl die beste Pizza Margherita meines Lebens im PIZZIUM gegessen. Die Pizza ist heute weit über die Grenzen Italiens hinaus ein Kultgericht. Aber sie schmeckt nur so gut in Italien – wo sie ihren Ursprung hat. Ich habe mich für die typische neapolitanische Pizza entschieden. Margherita – ganz dünner, weicher und leicht feuchter Teig mit einem luftigen Rand der kleine braune Flecken hat (das muss übrigens so sein) dazu Tomatensoße, Käse und frischen Basilikum. Oh war die mega lecker. Im PIZZIUM wird die Pizza nach traditioneller Art zubereitet. Aber genug geredet, gehe hin und genieße selbst.

Mega lecker!

Discover Mailand
Discover Mailand
Discover Mailand

Wenn du in Mailand bist, musst du unbedingt Gnocco Fritto probieren. Unser Stammrestaurant Carlsbarg Ol hat eine große Speißekarte mit vielen leckeren Gerichten. Dazu zählt Gnocco Fritto. Als ich das Fingerfood das erste Mal gegessen hatte, dachte ich nur: HAMMER! Hauchdünn geschnittene Schinkenstreifen, leckere italienische Salami dazu Mixed Pickels und frittierte Hefeklöse (Gnooco Fritto). Sie sind so genial wegen ihrer luftigen und knusprigen Konsistenz. Die Mailänder lieben dieses Fingerfood an geselligen Abenden in ungezwungener Atmosphäre.

Discover Mailand
Discover Mailand
Discover Mailand

Window Shopping in Mailand

Ich liebe es wenn sich Traditionelles mit Neuem vermischt. Ich liebe es durch die Straßen im Brera-Viertel zu schlendern, die noch das alte Mailand widerspiegeln und einen ganz eigenen Charm versprühen. Ich kann es nicht in Worte fassen, du musst es einfach erleben. Ich liebe es aber auch die Wolkenkratzer Mailands zu bestaunen. Auf dem ehemaligen Messegelände entstand ein neues Quartier „CityLife“ mit Shopping Malls und einer fantastischen neuen Architektur. Wo wir beim Thema Shoppen sind. Im „CityLife“ kannst du nicht nur gut shoppen, sondern auch lecker essen.

Krumm und Schief und Übergroß – neues Mailand

Discover Mailand
Discover Mailand
Discover Mailand

Hast du Lust auf typisch mailändisches Shoppen? Dann besuche die längste Einkaufsstraße Mailands. Hier sind die Preis der Mode weitaus günstiger als im Zentrum. Vor lauter Shoppen habe ich hier gar keine Fotos gemacht. Zum Schluss musste ich mich noch auf den Koffer setzen, damit der er geschlossen werden konnte. Ja das darf auch einmal sein.

SAMSUNG CSC
Discover Mailand
Discover Mailand
Discover Mailand
Discover Mailand
Discover Mailand

Auszeit am Comer See

Nur eine Stunde Zugfahrt entfernt, nördlich von Mailand, liegt der Comer See und zieht die Mailänder am Wochenende und viele Touristen an. Bei schönem Wetter musst du echt früh aufstehen um lange Wartezeiten zu vermeiden für Schifffahrten oder eine Fahrt mit der Seilbahn nach Brunate mit Blick auf Como und dem See. Uns waren die Schlangen echt zu lang. Die nötige Gemütlichkeit für langes Warten hatten wir nicht, also erkundeten wir die Stadt Como. Kleine Gassen mit vielen Cafés und Geschäften laden zum Schlendern ein. Am See entlang reihen sich viele luxuriöse Villen und kleine Dörfer. Oh die Zeit verging auch hier viel zu schnell bis unser Zug wieder Richtung Mailand ging.

Kaffeepause

 

Discover Mailand
Discover Mailand
SAMSUNG CSC
Discover Mailand
Discover Mailand
Discover Mailand

Das geht noch – wenn du noch Zeit hast unbedingt noch machen 

Wenn du noch Zeit hast, dann schau dir unbedingt den prachtvollen Bahnhof Milano Centrale an. Fahre mit den typischen gelben Straßenbahnen „Peter Witt“ von 1928. Ratter durch die Straßen Mailands und nimm Platz auf den Holzbänken in der Tram, die seit über einem Jahrhundert zu den öffentlichen Verkehrsmitteln dort zählt. Und bewundere das Castello Sforzesco, die mächtige Festung mitten in der Stadt. Und schon weit sichtbar sind die grünen Wolkenkratzer „Bosco Verticale“. Beeindruckend wenn du davor stehst und nach oben blickst. Wusstest du das auf den beiden Wohnhäusern 14 000 Pflanzen, 5000 Büsche und Pflanzen und 800 Bäume gepflanzt sind. Wahnsinn! Also schau es dir unbedingt von der Nähe mal. Das Viertel ist ebenfalls im Umbau und wandelt sich.

 

 

Hauptbahnhof

Arco della Pase dahinter das Castello

Unbedingt mit der Tram fahren.

Discover Mailand
Discover Mailand
Discover Mailand

Mein Reisebegleiter für Städtereisen

Auf unseren dritten Reise nach Mailand war der neu aufgelegte Reiseführer von DUMONT Direkt im Gepäck. Perfekt für kurze Reisen. Das Format ist handlich und praktisch für die Tasche. Die Informationen im Reiseführer sind vollkommen ausreichend für einen Kurztrip um die Stadt kennen zu lernen. Die zahlreichen Übersichten sind prägnant geschrieben und zeigen dir schnell auf wo du was finden kannst. Eine große Karte liegt dem Reisebegleiter im hintern Einband bereit.

Reiseführer Mailand *amazonPartnerLink

Ich hoffe, ich habe dich mit meiner Faszination zu Mailand anstecken können. Meine Koffer sind schon wieder gepackt. Wohin die Reise geht? Sei doch gerne dabei auf meinem neuen Travel Account bei Instagram katimakeit_travel . Hier nehme ich dich mit auf meine Reisen um die Welt zusammen mit meinem Kooperationspartner Dumont – dem Reiseverlag.

Deine

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Information an meine Leser: Die im Blogpost mit * markierten Links sind Partnerlinks. Bestellungen, die Du darüber tätigst, unterstützen mich mit einer kleinen Provision. Für Dich entstehen natürlich keine zusätzlichen Kosten. Danke!