Ahoi Hamburg | Mein Travel DIY

AHOI – es ist im Moment etwas ruhig hier. Dies liegt daran, dass ich derzeit eine rasante Fahrt durch mein Leben 1.0 mache. Du wirst lachen, ich sitze schon wieder auf gepackten Koffern. Morgen geht es nach Paris. Ich freue mich riesig. Und ich hab Dir noch gar nicht von London, Mailand, Hamburg und Düsseldorf berichtet.

Zeit zum Fernweh bekommen habe ich gar nicht. Aber Zeit um mir kleine Erinnerungen zu bauen schon. Das muss einfach sein. Das brauche ich. Dies ist mein Ausgleich zum Alltag. Ich habe gelernt Prioritäten zu setzen. Manchmal fällt es mir noch schwer aber oft bekomme ich es umgesetzt.

AHOI – Hamburg meine Perle

Vor ein paar Wochen waren wir zusammen mit meiner Mama in Hamburg. Sie war noch nie in dieser wundervollen Stadt und es wurde höchste Zeit. Soviel zu sehen und zu erleben. Damit sie und ich eine schöne Erinnerung an diese Tage haben, habe ich mir etwas einfallen lassen.

Du benötigst nicht viel Material

  • Betonbuchstaben (AHOI) mit und ohne eine Halterung aus Bindedraht (super einfach schnell selbst gemacht mit einer Silikon-Buchstabenform und Blitzzement)
  • Zange
  • Blitzzement
  • eine Farbe die „knallt“ – Home Acryl
  • Wasser
  • alte Schüssel
  • einen alten Bilderrahmen in der passenden Größe
  • schöne Farben zum Grundieren der Bilderrahmenrückwand (meine sind von Schöner Wohnen)
  • Heißkleber
  • Pinsel
  • ein schönes Foto

So wird es gemacht

Zuerst gießt Du Dir die Beton-Buchstaben. Dazu benötigst Du eine Silikonform mit Buchstaben und Blitzzement. Diesen findest Du in jedem guten Baumarkt und die Silikonformen hier: EQLEF® Silikon-Alphabet-Buchstabe-Eiswürfelform backen Tray Set*

Den Zement mit Wasser nach Anleitung in einer alten Schüssel anrühren. Du musst die richtige Konsistenz finden. Nicht zu flüssig aber auch nicht zu dick. Am besten so, dass Du die Masse noch gut in die Formen gießen kannst. Sind alle Buchstaben gefüllt, wackle vorsichtig an den Formen damit sich der Zement gut verteilen kann.

Wenn Du eine Halterung für Dein Foto fertigen möchtest, benötigst Du einfachen Aluminiumdraht. Schneide ein gutes Stück ab und stecke das eine Ende vorsichtig in den Zement, welcher schon etwas angezogen sein kann. Dann hat er einen besseren Halt.

Nach ca. 15 Minuten sind Deine Buchstaben fertig. Löse sie vorsichtig aus der Form. Nun muss der Draht noch gebogen werden. Dies machst Du am besten mit einer Biegezange. Fasse den Draht am Ende mit der Zangenspitze an und rolle ihn einmal ein. Löse den Griff und greife erneut den Draht nach der Biegung und wiederhole dies solange bis Du eine schöne, wilde Schnecke hast.

Damit die Buchstaben „knallen“, habe ich sie mit pink an den Seiten angemalt. Das geht super mit Acrylfarbe.

Nun zum Bilderrahmen. Du trennst die Rückwand heraus und grundierst sie mit einer Farbe Deiner Wahl. Ich habe hierfür die Wandfarben (Farbe Macaron) von Schöner Wohnen verwendet. Diese eignen sich hervorragend dafür. Die hellen Pastellfarben. Einmal die Farbe aufstreichen, gut trocknen lassen und ggf. einen zweiten Anstrich vornehmen. Da die Farbe so cremig ist, lässt sie sich super verarbeiten. Mein Untergrund ist aus Holz gewesen.

Jetzt hast Du es fast geschafft und wir sind am Ende. Baue den Rahmen mit der Rückwand wieder zusammen. Nun legst Du die Buchstaben, im meinem Fall das AHOI und richte sie im Rahmen aus. Mit Heißkleber befestigst Du die Buchstaben am Untergrund.

Ein schönes Foto von Deiner Urlaubserinnerung kommt in die Foto-Schnecke. Und schon ist Dein DIY fertig. Oh ich mag meines ganz arg. Es steht im Wohnzimmer auf meinem Bücherregal.

Nun wird es aber Zeit. Paris ruft schon ganz laut nach mir. Viel Spaß beim Ausprobieren meines DIYs. Ja, ich gestehe noch zum Schluss, ich liebe PINK! Sieht das nicht toll aus? Da kommen mir gleich weitere Ideen.

Deine


– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Information an meine Leser: Die im Blogpost mit * markierten Links sind Partnerlinks. Bestellungen, die Du darüber tätigst, unterstützen mich mit einer kleinen Provision. Für Dich entstehen natürlich keine zusätzlichen Kosten. Danke!

(Visited 165 times, 1 visits today)