Auf der Jagd nach neuen Trends auf der Tendence 2016 – Teil 2

Habt Ihr die Eindrücke aus meinem ersten Blogbeitrag zur Tendence 2016 verarbeitet? Dann freue ich mich, Euch heute den zweiten Teil vorstellen zu dürfen.

Super herzlich wurden wir am Stand von ROSENDAHL Design Group empfangen. Das Unternehmen hat sein Augenmerk auf dänische Design-Tradition gelegt. Innovation,  kreative Freude und Respekt sind die Schlagworte für Rosendahl. Neben einer ausführlichen Führung über den Stand und der Präsentation der besonderen Design-Schätze aus Dänemark wurde bei uns eine große Liebe entflammt. Und zwar  zu dem Holzspielzeug von Kay Bojesen. Während die Mädels die Affen anhimmelten, schlug und schlägt weiterhin mein Herz  für den neuen Chalk-Hippo höher. Ein Holz-Nilpferd mit Tafellack bestrichen. Hier kann man seine Chalkletteringkünste austoben. Lange verschwunden waren die Holzlieblinge, aber jetzt können sie wieder erworben werden. Sie werden von Groß und Klein geliebt.

Ein weiteres Highlight am Stand sind die Wiinblad Töpfe. Die Topfgesichter und nicht nur diese zaubern gute Laune in unseren Alltag. Denn alle Werke von Bjorn Winnblad lächeln. Ob auf Geschirr, Töpfen, Geschirrtüchern oder auf seiner Weihnachtsdekoration. Die Weihnachtskollektion erweckt Erinnerungen. Erinnerungen an ein Weihnachten wie es früher einmal war – traditionell und wundervoll.

Neben den „historischen“ und bekannten Produkten steht Rosendahl aber auch  dem Trend und dem Lifestyle der heutigen Zeit nicht nach.

rosendahl_tendence_katimakeit_-2

rosendahl_tendence_katimakeit_-a

Mein absolutes Trendprodukt bei Rosendahl Design Group – DAS HIPPO! Als Lettering-Liebhaber genau das Richtige. Oder um kleine Botschaften für seine Liebsten zu hinterlassen.

rosendahl_tendence_katimakeit_-c

rosendahl_tendence_katimakeit_e

rosendahl_tendence_katimakeit_-d

rosendahl_tendence_katimakeit_-g

Der nächste Stand auf unserer Liste war KULOR  im Bereich der Talents. Bei den Talents fanden wir Marken die gestalterisch völlig neue Wege gehen. Sie schwimmen nicht in der großen Masse sondern setzen sich vom Mainstream ab. KULOR gehört ebenfalls dazu und heißt, wie Ihr Euch schon denken könnt, auf Deutsch FARBEN. Das Wort kommt aus dem Dänischen. Eine junge Designerin aus Karlsruhe empfing uns an ihrem wundervollen Stand sehr herzlich und offen. Sie liebt klare Formen und das Material Porzellan. Hier wird klassisches Handwerk mit neuen Ideen vereint. Es ist eine ganz besondere Form des Porzellans und dieses nennt sich Biskuitporzellan. Es kann in unterschiedlichen Farben eingefärbt werden. Seit 2013 entwirft sie mit viel Leidenschaft kleine und große Porzellanstücke. Sucht Ihr etwas Besonderes? Dann seid Ihr hier genau richtig. In ihrem Laden in Karlsruhe kann man shoppen oder in einem Workshop selbst kreativ werden. Wir haben extrem viel Lust dazu!

kulor_tendence_katimakeit_-a

kulor_tendence_katimakeit_-b

kulor_tendence_katimakeit_-d

kulor_tendence_katimakeit_c

Auf unserem weiteren Weg durch die Hallen haben wir einen fantastischen Taschenstand entdeckt. Das Label Nicole Pietag. Wir mussten einfach Halt machen und uns informieren. Hier findet man Taschen, Geldbörsen, Reisetaschen, Business-Taschen und vieles Mehr. Die türkisfarbene Kollektion hat es mir besonders angetan. Toll oder? Eine große Geldbörse wo alles seinen Platz hat. Das Label hat seinen Sitz in Freudenstadt.

tendence_katimakeit_3

Cool, trendig und „frech“ fand ich sticky jam und Pechkeks. Beide kannte ich schon bereits und war sehr erfreut die Macher hinter den Kulissen einmal kennenzulernen. Sticky Jam sagt Euch mit klaren Worten wo der Hase lang läuft. Gedruckt auf bunten Karten, Magneten, Tassen und Schlüsselanhängern. Direkt und frei heraus. Gemeinsam im Team werden neue Sprüche geklopft und Ideen umgesetzt und das seit 12 Jahren schon. Das Unternehmen in Hamburg besteht derzeit aus 10 Mitarbeitern mit einer riesigen Bandbreite von Produkten. Auch hier könnt Ihr direkt online bestellen. Ich hab es schon getan und war begeistert von meiner Bestellung.

stickyjm_tendence_katimakeit_-c

stickyjm_tendence_katimakeit_-b

stickyjm_tendence_katimakeit_

Und die lieben Pechkekse. Ein Glückkeks in schwarz? Nix Glückskeks – die kleinen schwarzen Dinger die vegan sind schmecken köstlich aber die Zettelchen haben es in sich. Pech gehabt! Von „Du bist wie Deine Mutter“ über „Wahre Freunde und Reichtum – beides hast Du nicht“ – findet man in ihnen. Deshalb mein Tipp – verschenken. Das Unternehmen gibt es erst seit 3 Jahren und bietet neben dem Pechkeks auch noch viele weitere tolle Produkte an, zum Beispiel: To-Go-Becher, Buttons, Adventskalender und vieles mehr. Der Hauptsitz ist auch in Hamburg, wo sich das Dreier-Team die kleinen bösen Ideen ausdenkt für Menschen die der Realität ins Auge sehen können. Nicht vergessen – Lachen!  Habt Ihr Lust bekommen auf die schwarzen Kekse? Hier könnt Ihr auch direkt ordern. Auf geht’s zum Onlineshop. Weihnachten wird es „böse“?

pechkeks_tendence_katimakeit_a

pechkeks_tendence_katimakeit_-b

Für einen Kaffee bei Inpetto hat es uns leider nicht gereicht. Aber ich durfte die feine kleine Köstlichkeit bei Claudia @selezione – concept store zur Ladeneröffnung bereits probieren. Sehr lecker. Der Kaffee enthält eine Note Schokolade und Nuss. Mhhhh …. Für das nächste Mal ein MUSS! Pause muss doch auch einmal sein.

katimakeit_tendence_impettoBildquelle rechts Homepage von Inpetto

Eine wundervolle Zeit durften wir bei American Heritage gemeinsam mit Paul verbringen. Wir haben gelacht, probiert und uns verliebt in wahnsinnig tolle Saucen und Konfitüren. Paul hat uns Ladys super gut beraten. Danke an dieser Stelle noch einmal. American Heritage bietet neben den amerikanischen Leckereien von Stonewall Kitchen  aber noch viel mehr an. Unter anderem Duftkerzen – Kringle Candles. Wir haben unsere Nasen tief reingesteckt und geschnuppert. Die Kerzen werden aus den besten Parfüms und 100% Paraffinwachs hergestellt. Ich durfte eine Kerze testen und bin total begeistert vom Duft, der Brenndauer und dem Licht. Mein Trendduft ist definitiv Holiday Cookies und Baker’s Vanilla! Geht doch mal schnuppern in einen Laden vor Ort (Hamburg – München – Stuttgart – Salzburg und Augsburg).

americanheritage_tendence_katimakeit_-a

americanheritage_tendence_katimakeit_-d

americanheritage_tendence_katimakeit_-c

Wer kennt sie nicht, die kleinen dänischen Optimisten des Alltags? DER HOPTIMIST  Sie zaubern ein Lächeln ins Gesicht und versprühen Lebensfreude mit ihrem Design. Ob auf dem Schreibtisch oder im Wohnzimmer. Egal wo Ihr ihn aufstellst. Anstupsen und wackeln lassen. Warum sieht ein Hoptimist so aus?  Ganz einfach. Hinter dem Design steckt ganz viel positive Energie, aus der Kreisform und der Ellipse. Nicht nur in knallbunt gibt es die kleinen Kerlchen, nein auch klassisch edel aus Eschenholz oder aus Chrom. Welchen mögt Ihr?

hoptimist_katimakeit_tendence-f

hoptimist_katimakeit_tendence_a

Neu bei Hoptimist ist das Trendprodukt von der Designerin Conny Brozek. Atomic und Kinetic.

hoptimist_katimakeit_tendence-c

Nun ist die Tour über die Tendence fast zu Ende. Zwei wundervolle Stände haben wir noch geschafft.

Ein herzliches Danke für die Einladung an die Stände von Mea-Living GmbH, Berndes, Werkhaus, Design im Dorf, Formes Berlin , Neue Freunde und Fiftyeight 3D GmbH. Leider haben wir es nicht zu Euch geschafft. Ich hoffe wir sehen uns nächstes Jahr.

Unser vorletztes Ziel war koziol Ich war im Winterwunderland aus weiß und neonorange. Was für ein Traum! Auch hier wurden wir herzlich empfangen und erhielten einen Einblick in die neunen Trends. Aus Alt mach Neu oder besser gesagt warum nicht in die Geschichte von koziol eintauchen?  Ein Highlight dieses Jahr zu Weihnachten ist die Madonna mit dem Jesuskind. Schon vor vielen Jahren war diese  beliebt. Dann ist sie in Vergessenheit geraten.  Auf viele tolle Retroprodukt dürft Ihr Euch freuen.

koziol_tendence_katimakeit_e

koziol_tendence_katimakeit_-h

koziol_tendence_katimakeit_a

koziol_tendence_katimakeit_c

Ich freue mich auf die neuen Traumkugeln. Sind die nicht toll? Ich liebe ja Schneekugeln. Schütteln und Träumen! Träumen von fernen Städten oder von Erinnerungen.

koziol_tendence_katimakeit_-d

koziol_tendence_katimakeit_-b

Kurz vor knapp zum letzten Stand auf unserem Rückweg Paperproducts Design. Hier sind wir in die Welt von Porzellan und Papier eingetaucht. Papier in Form von Servietten. PPD gibt es schon seit 1991 und gehört zu den Marktführern in seinem Gewerbe. Zwei Mal im Jahr bringt das Unternehmen zwei Kollektionen rund um den gedeckten Tisch heraus. Die Tassen, welche aus hochwertigem Porzellan (Magnesium-Porzellan) gefertigt werden, sind leichter als ihre Gesellen. Daher ist das Material nicht blütenweiß sondern eher cremig. Die Tassen werden in einer passenden Geschenkbox geliefert. Perfekt! Passend dazu gibt es Servietten. So erzielt man ein perfektes Ergebnis auf seiner Tafel. Die Winter-Trendfarben für 2016 im Bereich gedeckter Tisch ist Gold. Ich freue mich schon darauf. Ich bin voll auf Weihnachten eingestellt – verrückt!

paperproducts_tendence_katimakeit_-c

paperproducts_tendence_katimakeit_b

paperproducts_tendence_katimakeit_-10

paperproducts_tendence_katimakeit_-17

paperproducts_tendence_katimakeit_-2

Was für ein aufregender Tag. Zum Schluss möchte ich mich bei allen Firmen bedanken, die sich die Zeit für mich genommen haben. Ich bedanke mich für die Geduld und Beantwortung der Fragen und vor allem bedanke ich mich für die vielen tollen Goodys die ich bekommen habe. DANKE!

Ich freue mich riesig auf die Tendence 2017. Vom 24.06. bis zum 27.06.2017 – gleicher Ort. Ich hoffe wir sehen uns?

Eure

Katimakeit_Sig