Bald ist Halloween – BOO hier kommt der Schocktober!

Herzlich Willkommen zum SCHOCKTOBER! Ich freue mich riesig dabei zu sein. Marc vom weselblog hat zur großen Blogger-Linkparty eingeladen. Viele Blogger teilen ab dem 01.Oktober bis zum 31. Oktober auf seinem Blog schaurig schöne DIY – Ideen für Halloween. Kommt vorbei und holt Euch eine Ladung Gänsehaut ab.

schocktober-1080x565Bildquelle: Marc Wesel – weselblog.de

Mein DIY ist total einfach. Die Idee hatte ich bei Pinterest aufgeschnappt und musste sie das erste Mal vor zwei Jahren umsetzen. Seid Ihr gespannt? Achtung hier kommt unser Türmonster Eduard!

Türmonster Eduard

halloween_schocktober_katimakeit-13

Schaurig und gruselig begrüßt er unsere Gäste. Wenn er sich das erste Mal wieder nach langer Zeit aus dem Keller traut und seine Position einnimmt.  Er erschreckt auch gerne unsere Nachbarn die ohne Vorahnung nach Hause kommen. BOO!

Eduard verändert jedes Jahr seine Gestalt. Diese Jahr ist er besonders gruselig mit seinen Zähnen und seinen blutunterlaufenen grünen Augen. Grimmig bewacht er uns.

halloween_schocktober_katimakeit-7

Erweckt Euren eigenen Eduard zum Leben mit meiner Schritt für Schritt Anleitung

Material:

  • Karton in weiß und schwarz
  • Wassermalfarben
  • Acrylfarben
  • Filzstifte
  • Schere
  • Teller
  • doppelseitiges Klebeband
  • Bleistift
  • Kleber

Zuerst habe ich die Augen gefertigt. Mit einem großen Essteller auf weißem Karton den Umfang abgezeichnet. Nun habe ich den Teller halb auf den gezeichneten Kreis aufgelegt und somit die Aussparung angezeichnet.  Nach dem Anzeichnen habe ich alles ausgeschnitten.

Mit einem Zirkel vier kleine Kreise (Pupillen) angezeichnet  (zwei für jedes Auge) und diese wie folgt bemalt. Am Auge habe ich mit zwei Rottönen gearbeitet. Erst den hellen Rotton aufgetupft mit ganz normaler Wassermalfarbe. Sobald dieser getrocknet war den dunkelroten Farbton mit Acrylfarbe aufgetupft. Im gleichen Prinzip bin ich  mit den Grüntönen verfahren und habe hierzu nur Wasserfarbe benutzt. Zum Schluss das Schwarze im Auge mit einem Filzstift ausmalen und die Adern mit einem roten Filzstift einzeichnen. Vergesst nicht die Konturen nachzufahren mit Schwarz.

halloween_schocktober_katimakeit-8

Nun geht es schon an die Zähne. Hierfür habe ich einfach auf dicken weißen Karton frei Hand die Konturen der Zähne gezeichnet. Welche Form diese bekommen sollen, dies bleibt Euch überlassen. Die Zähne habe ich mit verschiedenen Farben „bemalt“. Hierzu das Schwämmchen in weiße Farbe tauchen und über die Zähne tupf-wischen. Die Farbe diesmal nicht antrocknen lassen, sondern gleich mit Gelb-, Schwarz und Rottönen weiter arbeiten. Mit dem Schwämmchen habe ich bei den Zähnen mehr gewischt als getupft.

Um dem Mund einen Abschluss zu geben, einfach aus 5 cm schwarzen Karton einen Streifen schneiden und die Zähne von hinten ankleben.

halloween_schocktober_katimakeit-6

Wer mag kann noch Augenbrauen zurechtschneiden. Hierfür einfach schwarzen Karton in Streifen schneiden. Alle Teile mit doppelseitigem Klebeband an die Türe anbringen. Jetzt kann Halloween kommen. #Vorfreude

halloween_schocktober_katimakeit-1

Weitere schaurige Effekte erhöhen den Gruselfaktor. Spinnen krabbeln überall und verbreiten Gänsehaut. Diese werden ebenso einfach mit doppelseitigem Klebeband angebracht. Ein altes Windeltuch zerschnitten und die Blutspuren mit Farbe aufgetropft. BOO!

halloween_schocktober_katimakeit-3

Das war nur unsere Außendekoration. In der Wohnung geht es dann schaurig schön weiter. Ketten, Totenköpfe, Glitzerpinnen und Knochen dazu Blutspuren. Wir lieben Halloween. Ihr auch?

 

Bildquelle: Girlande Marc Weselblog

unbenannt-2-1024x150

Halloween!

Ganz viel Spaß beim Nachmachen und ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir Eure Eduards zeigt. Einfach ein Foto an info@katimakeit.de – ich freue mich und bin schon sehr gespannt.

img-20161018-wa0009

Eure

katimakeit_sig_klein

 

 

(Visited 125 times, 1 visits today)