Geburstagstorte aus Papier | DIY

//Werbung //Kooperation //Workshop

Oh … Ich liebe es Geburtstag zu feiern. Sei es meinen eigenen oder den Geburtstag von anderen. Ich habe immer dieses freudige Kribbeln im Bauch und jede Menge Ideen im Kopf. Wie auch jetzt. Denn heute startet mein Workshop in der Stadtgalerie Heilbronn. Von 13:00 bis 18:00 Uhr sitzen wir an einer großen Geburtstagstafel in gemütlicher Runde zwischen Papier, Scheren und Konfetti und basteln kleine Minitorten, welche als Dekoration oder als Geschenkbox verwendet werden können. Ich freue mich schon. Also lass uns feiern unter dem Motto: WIR FEIERN DICH!

Material

  • Pappe
  • Seidenpapier
  • Papier (optimal 160 Gramm)
  • Strohhalme
  • gelben Karton
  • Schablone

Der kleine Kreis (oben) ist der Deckel und der große Kreis (unten) ist der Boden. Der schmale Streifen für den Deckel und der große Streifen für die Torte unten.

Hilfsmittel

  • Bleistift
  • Schere
  • Stifte
  • Klebestift
  • Heißkleber
  • Lineal

DIY Rezept für deine Minitorte 

Erstelle dir zuerst aus der Vorlage eine Schablone aus Pappe. Dies geht ganz einfach. Drucke dir die Vorlage aus und klebe diese auf ein Stück Pappe. Schneide alle Formen aus. Übertrage die Formen mit Hilfe der Schablonen auf dein Papier. Schneide diese ebenfalls aus.

Wenn du alle Teile ausgeschnitten hast, lege die Kreise erst einmal auf die Seite. Nun benötigst du die Papierstreifen. Zeichne auf beiden Streifen (große und kleine Streifen) eine Linie mit einem Abstand von 1 cm vom Rand. Dies sind deine Hilfslinien.

Zacken einschneiden

 

Mit der Schere schneidest du nun Dreiecke in diese Linien. Ein Stück fällt beim Schneiden heraus, ein Stück bleibt und dient später als Klebefläche. So verfährst du mit beiden Streifen.Falte am Ende alle Dreiecke in eine Richtung und forme aus den Streifen Ringe. Damit diese nicht zu groß oder zu klein werden, halte die Ringe zusammen und lege sie auf den jeweiligen Kreis auf und passe die Form an. Der große Streifen gehört zum großen Kreis (Nummerierung 1) und der kleine Streifen zum kleinen Kreis (Nummerierung 2).  Klebe die Ringe zusammen.

Verklebe nun die Ringe mit den Kreisen. Hierzu trägst du Kleber auf die Dreiecke auf und verbindest die Teile 1 (Boden und Seitenteil breit) und die Teile 2 (Deckel und Seitenteil schmal).

Und nun kannst du deine Torte schon dekorieren. Schneide dir aus den Strohhalmen unterschiedlich große Stück ab und klebe diese mit dem Heißkleber auf den Deckel deiner Torte. Die Kerzenflammen schneidest du dir einfach frei Hand aus dem gelben Papier aus. Klebe diese ebenfalls mit ein wenig Heißkleber an.  Achtung: Ich möchte dich darauf hinweisen, dass du dich bei der Heißklebepistole verbrennen kannst. Bitte gehe damit vorsichtig um.

Kerzen mit Heißkleber anbringen.

Kerzen aus Strohhalmen zurecht schneiden und mit Heißkleber anbringen.

 

Aus dem Seidenpapier kannst du noch eine bunte Borte um den Tortenrand legen – wie Zuckerguss.

Zuckerguss aus Seidenpapier schneiden.

Rezeptverfeinerung | DIY Idee

Du kannst deine Torte vorher auch mit Stiften bemalen und belettern oder einen Banner anbringen. Meine kleine rosafarbene Torte habe ich besprenkelt. Das geht ganz einfach mit einem Pinsel und den Aquarellstiften von Staedtler. Die Verzierungen machst du am besten bevor du den Ring anklebst. Oder du verwendest gleich Motivpapier.

Nun wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Ausprobieren meiner DIY-Idee „Minitorte aus Papier“. Ich freue mich, wenn ich dich mit meinem DIY inspirieren konnte. Für später kannst du dir gerne den Pin mitnehmen. Und damit ich dich und dein DIY auch sehen kann, teile dein Foto doch mit dem #katimakeitdiy #katimakeit. Kennst du schon die neue Funktion bei Pinterest – „Ausprobiert-Button“? Danke für dein Feedback.

 

Mein Pin für dein Pinterest Board.