Geburtstag feiern, Herbstpicknick und DIY

Halloween habe ich auf meinen Blog dieses Jahr komplett verpasst. Jetzt ist Weihnachten schon dran und Du kannst Dir sogar schon bei einigen Bloggern tolle Weihnachtsinspirationen holen. Vom Adventskalender-DIY bis hin zu leckeren Weihnachtsrezepten. Und nun komme ich heute mit einen Blogpost über mein Herbstpicknick.

Kein Halloween und kein Weihnachten. Aber ich möchte Dir so gerne von meinem Geburtstag berichten und Dir ein effektvolles und super einfaches DIY zeigen.

Vorfreude auf meinen Geburtstag 

Vor ein paar Tagen, um genau zu sein am 24.10. erhielt ich eine Nachricht meiner lieben Blogger-Freundin Katharina: „In zwei Monaten ist Weihnachten. Und in 11 Monaten haben wir Geburtstag. Gefühlt ist unser Geburtstag schon länger als ein Monat her.“ Ich musste lachen, denn an diesem Morgen hatte ich genau den gleichen Gedanken. Den hab ich immer am 24. eines Monats und zähle durch wie lange noch bis zum nächsten Geburtstag. Du musst wissen, Katharina und ich haben am gleichen Tag Geburtstag und dieses Jahr haben wir zusammen gefeiert. Du glaubst gar nicht wie sehr ich mich gefreut hatte, als Katharina mir sagte, dass sie mich dieses Jahr an unserem Geburtstag besuchen kommt.

Wer mich kennt, der weiß, dass ich es sehr mag meinen Geburtstag zu feiern. (Edit: Aber nicht nur meinen. Ich liebe Geburtstage im Allgemeinen sehr.) Und, dass ich ab dem Ersten September die Tage im Kalender abstreiche, bis ich Geburtstag habe und am 24. eines jeden Monats. Einen Tag vor der Party bin ich immer mächtig aufgeregt. Woher das kommt, kann ich Dir nicht sagen. Nur soviel, schon als Kind war das so. Ich konnte kaum einschlafen in der Nacht davor. Das ist nicht mehr so schlimm aber der Rest, glaube, ich wird sich nie ändern. Egal ob es eine große Party mit Freunden und Familie oder nur eine Mini-Party mit meiner kleinen Familie zu dritt ist. Es ist eben MEIN Tag und der möchte gefeiert werden.

Es geht mir an diesem Tag nicht um Geschenke, sondern viel mehr um das Zusammensein mit lieben Freunden, Bekannten und der Familie. Zusammen Spaß haben, Lachen, Schnattern und Genießen. Und dieses Jahr hatte ich mir ein Herbstpicknick gewünscht oder besser gesagt in den Kopf gesetzt. Mit Grillfeuer, Spielen, kleinen Snacks und schönem Wetter.

Die Planung – was brauchen wir alles? Dekoration? 

Was brauchen wir alles? Die Frage stand direkt am Anfang im Raum. Von Besteck über Teller, Gläser, Decken und …? Damit es an den Tagen vorher nicht ganz so stressig wird mit Vorbereiten, Kochen und Backen habe ich mir einen Plan gemacht und rechtzeitig mit dem Sammeln aller Utensilien begonnen.

Was essen wir? Es sollte Leckereien geben, die wenig aufwendig und noch dazu gut zum Transportieren sind. In meinem Küchenregal tummeln sich viele tolle Bücher. Zwei waren besonders passend für mein Vorhaben: „PICKNICK Glück“ und „Ein Fest im Grünen“. Die Bücher verlinke ich Dir am Ende des Posts. Ich kann sie Dir wärmstens empfehlen. Aus beiden habe ich Rezepte für Salate, Snacks und Getränke gesucht und dafür eingekauft. Meine Gäste haben alle noch etwas mitgebracht, von  Salat über  Baguette bis hin zum Kochtopf für den Punsch.

Und was ist mit Partydekoration? Konfetti fällt schon einmal weg. Wegen Wind und so. Girlanden wären eine Option gewesen. Aber unser Platz hatte keine Möglichkeit der Dekoration. Also was mache ich nun? Irgendwas muss doch gehen. Gut – ich setzte ein Highlight mit einer knalligen „Partytischdecke“.

Und wie das geht beschreibe ich Dir jetzt.

Mein Picknick DIY – Partytischdecke 

Für das DIY benötigst Du folgende Materialien

Als Erstes färbst Du nach Anleitung die gewünschte Decke in der Waschmaschine. Eine genau Anleitung findest Du auch auf der Verpackung. Ich habe gleich einen ganzen Schwung an Stoffen gefärbt. Ich gestehe, dass ich schon ein wenig Bedenken beim Färben hatte. Aber es hat alles super geklappt. Die Anwendung der Textilfarbe ist dank eines innovativen Produktkonzepts einfacher denn je. Du kannst alles mit nur einem Handgriff färben. Wie genial ist das denn bitte?

ACHTUNG: Wasche Deine Decke (Textilien die Du mit Stofffarbe bearbeiten möchtest) ohne Weichspüler!

Quelle: Dylon.de – 12 Farbnuancen

Wenn die Decke getrocknet ist, bügle sie einmal mit dem Bügeleisen glatt. Das erleichtert Dir die Arbeit später beim Schablonieren.

Lege Dir vorher Deinen Arbeitsplatz mit einer abwischbaren Unterlage aus, eine gelber Sack oder eine große Mülltüte gehen auch.  Auf dieser breitest Du die Decke aus. Achte darauf, dass keine Falten liegen und die Decke flach aufliegt. Fülle nun auf den Pappteller etwas Textilfarbe. So kannst Du sie mit dem Schwamm besser aufnehmen.

Platzierst nun die Schablone nach Wunsch auf die Tischdecke und fixiere sie mit etwas Tape. Mit dem Schwamm nimmst Du etwas Farbe auf und tupfst über die Schablone. Soll Dein Muster intensiv werden, dann trage noch eine zweite Schicht Farbe auf. Möchtest Du den Vintagelook, dann nimm weniger Farbe und tupfe nur leicht über die Schablone. So erhältst Du tolle Unregelmäßigkeiten.

Wenn Du mit Deinem Werk fertig und zufrieden bist, lasse es 24-48 Stunden  trocknen. Weißt Du was ich super genial finde? Schablonieren – Trocken – Verwenden! Die Stoffmalfarbe muss nicht mehr fixiert werden. So einfach geht das.  Nach dem DIY habe ich gleich mehrere Decken gemacht in unterschiedlichsten Farben.

Tischdecken DIY
Tischdecken DIY
Tischdecken DIY
Tischdecken DIY

Das Herbstpicknick 

Nun zeige ich Dir noch ein paar Bilder von meinem Geburtstagspicknick. Es war ein toller Tag und genau so wie ich ihn mir gewünscht hatte. Es gab jede Menge Decken und Kissen zum Sitzen und Liegen. Dazu warme Sonnenstrahlen und einen blauen Himmel mit Wattewölkchen.

Das Essen war reichlich und super lecker. Vom warmen Chili Con Carne mit frischen Baguette, über eine ganze Menge an leckeren Salaten und süßen Apfel-Muffins mit warmen Apfel-Amaretto-Punsch.

Wir haben uns gut unterhalten, viel gelacht und Spiele zusammen gespielt. Ach ich liebe Geburtstage und vor allem solche wie diese.

Mediterraner Nudelsalat

Chili Con Carne

Apfel-Muffins

Getrüffelte Gurkenscheiben

Apfel-Amaretto Punsch

Monsterball werfen

Danke an ALLE die mir einen so unvergesslichen Tag bereitet haben. Wie versprochen verlinke ich Dir hier noch die Bücher.

amazon *

amazon *

Für schöne Erinnerungen und Momente ist es nie zu spät. Oder was meinst Du?

Deine

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Information an meine Leser: Die im Blogpost mit * markierten Links sind Partnerlinks. Bestellungen, die Du darüber tätigst, unterstützen mich mit einer kleinen Provision. Für Dich entstehen natürlich keine zusätzlichen Kosten. Danke!

Bilder: @bennykoch @katimakeit

 

(Visited 54 times, 1 visits today)