London genießen mit allen Sinnen + Gewinnspiel

Dieser Post enthält Werbung @Knuth Verlag Buchrezension @Koziol Traumkugeln Gewinnspiel

Wenn Du diesen Blogpost liest, bin ich schon wieder in London. Zum dritten Mal darf ich eine aufregende Zeit in dieser fantastischen Stadt erleben. Ich werde durch die multikulturellen Stadtviertel Hand in Hand mit meinem Mann ziehen. An bunten Schaufenstern meine Nase breit drücken und leckere Köstlichkeiten auf den unzähligen Food-Märken entdecken und probieren. Über Straßenflohmärkte laufen und skurrile Schätze finden. Mich einfach an das Ufer der Themse setzen und genießen. Dabei auf Sonnenstrahlen hoffen. Aber dieses Mal werde ich auch das Nachtleben von London entdecken. Ich liebe Städte bei Nacht. Wenn es dunkel ist und alles so wundervoll leuchtet. Natürlich nehme ich Dich mit. Auf Instagram und Twitter werde ich berichten.

Die Vorbereitung auf die Reise nach London

Unsere Vorbereitungen auf London begannen schon vor einigen Wochen, sonntags ganz gemütlich im Bett mit einem leckeren Kaffee aus „unserer“ Lieblingstasse und einer Unmenge an Büchern.

So ganz ohne Planung geht es bei uns nicht. Einige Anlaufpunkte mussten reserviert werden und andere können spontan in der Reiseplanung verschoben werden. Die Liste ist lang. So viele für uns noch unentdeckte Orte in dieser fantastischen Stadt, die sich ständig wandelt. Ich bin gespannt was wir davon schaffen. #Vorfreude

Bei meiner Planung habe ich mir viele Inspirationen aus dem wundervollen Buch METROPOLIGHTS LONDON aus dem  Knuth Verlag geholt. Entdeckt hatte ich das Buch auf der Buchmesse in Frankfurt. Es gehört zu einer Serie. Neben London gibt es noch Berlin und New York.

Du findest in dem Buch fantastische Bildaufnahmen und informative Texte rund über London. Vom geschichtlichen Hintergrund bis hin zur modernen Kunst. Die Stadt an der Themse zwischen Tradition und Moderne, altehrwürdiger britischer Lebensart und dem bunten und multikulturellen Treiben. Eine Metropole der Mode. Ich bin immer wieder fasziniert von LONDON. Die steinernen und stählernen Monumente prägen das Stadtbild. Jedoch nicht nur diese sondern vor allem auch die Gesichter der Menschen bestimmen das Stadtbild. Multikulturell, hipp aber auch Britisch traditionell.

Kennst du den Streetartkünstler Banksy? Er verändert das Antlitz der Stadt mit coolen Graffitibildern an alten Hauswänden und nicht nur er. Du entdeckst an jeder Ecke Neues, Altes und Aufregendes.

Das Buch METROPOLIGHTS LONDON lädt Dich zu einer fantastischen Reise durch London ein und zeigt Dir die Vielschichtigkeit in wundervollen Bilder. Du wirst fasziniert sein – Seite um Seite. Und wenn Du schon mal in London warst, wirst Du auch Bekanntes wieder erkennen und in Erinnerungen schwelgen können.

Gerne lasse ich Dir die Eckdaten vom Buch hier:  Metropolights LONDON                                        ISBN 978-3955042271│ Knuth Verlag │ Preis 49,95Euro │ Bildband

Metropolights London: Lichter einer großen Stadt (KUNTH Bildbände/Illustrierte Bücher)*

Unser Ziel in den nächsten Tagen

Wir haben uns entscheiden Londons East End noch besser kennen zu lernen. Letzten Sommer durften wir hier schon eine kulinarische Rundtour machen zusammen mit EATING LONDON. Die Tour für zwei Personen hatte mein Mann bei der lieben Nic @Luziapimpinella gewonnen. Ich konnte es gar nicht fassen, denn mir war nicht bewusst, dass er an Ihrem Gewinnspiel teilgenommen hatte. Umso größer war meine Freude.

Unser Food Tour durchs East End

Treffpunkt war der OLD SPITALSFIELD MARKET. Hier startete unsere aufregende und kulinarische Tour durch ein wundervolles „schräges“ Stadtviertel. Unser Food-Guide Emily fütterte uns nicht nur mit leckeren typischen Köstlichkeiten sondern auch mit reichlichen Informationen an Geschichte, Kultur, Architektur und zeigte uns besondere Orte. Sie selbst lebte viele Jahre in diesem Stadtteil.

Bei ST. JOHN BREAD AND WINE gab es ein bacon sandwich mit einem super leckeren selbstgemachten  Ketchup mit Äpfeln. ST.JOHN werden wir jetzt auf unserer Tour durch London wieder besuchen. Wir müssen unbedingt das Frühstück testen. Emily schwärmte so davon.

 

Weiter ging es zu THE ENGLISCH RESTAURANT. In einem urigen Ambiente wurde uns ein verführerischer Pudding gereicht – bread and butter pudding.

Auf dem Weg zur nächsten Station auf unserer Food Tour gab es eine Menge Geschichtliches. Wir fanden uns nach einem kurzen Fußweg vor einem Käseparadies zusammen. THE HOUSES OF ANDOUET lässt jedes Käse-Herz höher schlagen. LEO und ALEX, die zwei Brüder mit französischen Wurzeln, haben sogar die Queen von ihrer Kunst des Käsemachens überzeugt.

Was Du unbedingt in London gegessen haben muss ist fish and chips. Wir durften bei POPPIES FISH AND CHIPS probieren. Dazu wurde Erbsensoße gereicht. Untypisch für mich aber mega lecker! Erbsen gehören nämlich dazu. Ob ganz oder püriert.

So langsam war nicht nur ich voll. So machten wir eine länger Tour durch das Viertel rund um den OLD SPITALFIELDS MARKET. Viele interessante alte Bauwerke gab es zu bestaunen. Die Zeit verflog wie nichts in dieser gemütlichen Runde als wir durch die Straßen von London zogen.

An diesem Tag hatten wir fantastisches Wetter. Was dazu führte, dass wir alle langsam Durst bekamen. Hoch die Gläser hieß es im urigen „Wohnzimmer“ PRIDE OF SPITALFIELDS mit der berühmten Hauskatze. Unter drei leckeren Bieren durften wir unseren Favoriten krönen. Das Pub ist wie ein Wohnzimmer mit Bar eingerichtet. Sehr typisch und gemütlich.

Danach lagen noch drei weitere Stationen vor uns. Curry gab es bei ALADIN in der Brick Lane. Diese Straße ist auch ein Zielpunkt auf unserer jetzigen Tour durchs East End. Viel gibt es hier zu entdecken. Damals war die Zeit einfach zu kurz.

Mein absolutes Highlight war der Besuch bei BEIGEL BAKE. Ein Beigel mit salt beef, hot English mustard und sweet gherkin. OMG!

Auch hier muss ich noch einmal hin. Der Laden hat 24 Stunden 365 Tage im Jahr geöffnet und hat eine riesige Auswahl an Beigels in allen Variationen. Was ich jetzt weiß, verhungern muss man in London nicht. Es gibt für jeden Geschmack etwas.

Viel zu schnell war unsere Tour durchs East End vorbei. Zum Abschluss gab es im stylischen PIZZA EAST eine bombastische salted caramel tarte. Es war ein fantastisches Erlebnis.

Meine Überraschung für DICH

Nun habe ich für Dich noch etwas ganz Besonderes. Ich möchte mit Dir meine Freude und Erinnerungen an London teilen. Dank meiner Kooperation mit Koziol  darf ich zwei Traumkugeln von London verlosen. Eine Traumkugel mit einem weißen Mops und eine Traumkugel mit einem neon-orangen Mops. Ist das nicht genial? Wie in meinem Post „LONDON – ein Städtetrip in Bilder“ beschrieben, die Traumkugel schütteln und solange der Schnee ganz langsam nach unten fällt, sich nach London träumen.

So bist Du im Lostopf

Hast Du Lust eine Traumkugel zu gewinnen? Dann verrate mir, was Dein schönster Ort in London ist. Es kann natürlich auch sein, dass Du noch gar nie in London warst. Aber das ist auch nicht schlimm. Dann verrate mir doch einfach was Dein erstes Ziel sein würde.

Spielregeln

  1. Kommentiere unter diesem Blog-Artikel.
  2. Sei dabei mindestens 18 Jahre alt.
  3. Wenn du anonym kommentierst, kann ich deine Teilnahme nicht berücksichtigen, da ich dich nicht zuordnen kann.
  4. Das Gewinnspiel läuft 7 Tage vom 26.02.2017 bis 05.03.2017 (23:59) .
  5. Ausgelost wird mithilfe eines Gewinnspiel-Tools oder per Lostopf-Verfahren unmittelbar nach Beendigung des Gewinnspiels.
  6. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von 48 Stunden, behalte ich mir das Recht vor, einen neuen Gewinner zu bestimmen.
  7. Sei damit einverstanden, dass dein Name unter diesem Blog-Artikel öffentlich bekannt gegeben wird, solltest du der glückliche Gewinner sein.
  8. Dir ist klar, eine Auszahlung des Gewinns in bar ist nicht möglich.
  9. Versand nur innerhalb von Deutschland.
  10. Du bist hiermit informiert, dass der Rechtsweg ausgeschlossen ist.

Die tollen Traumkugeln gibt es auch noch für Paris, Berlin und New York. Schau doch gerne bei Koziol auf der Seite vorbei.

Jetzt drücke ich Dir ganz fest die Daumen und ich genieße London in vollen Zügen. Bis ganz bald!

Viele Grüße aus London

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Information an meine Leser: Die im Blogpost mit * markierten Links sind Partnerlinks. Bestellungen, die Du darüber tätigst, unterstützen mich mit einer kleinen Provision. Für Dich entstehen natürlich keine zusätzlichen Kosten. Danke!
Bezugsquellen: Travel Tasse von PAPERPRODUCTS DESIGN | Bettwäsche von H&M | Traumkugeln von Koziol | Bildband Knuth Verlag