Pflaumenkuchen mit Zimt und Crumbles
Die Menge reicht für zwei rechteckige Tarteformen (35 cm x 11 cm) cm mit herausnehmbaren Böden oder eine große Runde Tarteform im Durchmesser von 26 cm. Aus dem Teig wird der Boden und die Streusel gemacht.
Vorbereitung
15Minuten
Kochzeit
40Minuten
Vorbereitung
15Minuten
Kochzeit
40Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Dann schmilzt Du die Butter bei niedriger Temperatur und lässt sie etwas abkühlen. In der Zwischenzeit wäschst Du die Pflaumen, entkernst und halbierst sie.
  2. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Zimt (nach Belieben), Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen.
  3. Ei und Butter in die Mehlmischung geben. Alles mit einer Küchenmaschine, einem Thermomix, Mixer oder mit den Händen gut verkneten bis Streusel entstehen. Keine Angst das geht super einfach und schnell.
  4. Die Streusel auf die Form geben und mit den Händen zu einem dünnen und flachen Boden drücken. Dabei einen kleinen Rand mitformen. Was Du hast die Form nicht eingefettet? Kein Problem Der Teig ist so geschmeidig das wir uns diesen Schritt sparen können.
  5. Die Pflaumen auf dem Teig verteilen. Mit der Schalenseite nach unten. Meine Oma hat noch einmal über die Pflaumen etwas Zimt gestreut. Wenn es Dir zu viel ist, lasse diesen Schritt aus. Ich gebe immer noch etwas darüber. Zum Schluss verteilst Du noch die restlichen Streusel auf die Pflaumen.
  6. Im vorgeheizten Ofen den Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 30-40 Minuten backen. Wenn der Kuchen fertig ist auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  7. Tipp: Der Belag aus Pflaumen kann auch wahlweise mit anderem Obst getauscht werden. Besonders lecker schmecken zu dem Teig auch Äpfel.