Sommer – Sonne – Boho und Pom Poms | Sommer DIY

Dieser Post kann Spuren von Werbung enthalten. Der Blogpost ist in Zusammenarbeit mit MAKERIST und Cherry Picking Anke entstanden.

Pompon? Pom-Pom? Pom Pom oder Pompoen?  Mhhh wie schreibt man es nun? Aber egal … Wer kennt sie nicht, die kleinen flauschigen, bunten Pompons, die nie aus dem Trend gekommen und aktuell wieder überall zu sehen sind. An Kleidung, an Taschen oder im Interior-Bereich bunt auf Kissen genäht. Die kleinen flauschigen Kugeln passen perfekt in den bunten Boho* Sommer. Ich mag diesen verträumten Style und natürlich Pompons.

Das DIY was ich Dir heute hier verlinke und in Zusammenarbeit mit MAKERIST entstand, ist so genial, weil es so einfach ist.

Es gibt so viele Möglichkeiten Pompons herzustellen. Sicherlich kennst Du einige davon. Zum Beispiel die Wolle auf einer Gabel oder auf einem Pfannenwender aufwickeln. Ich kann mich auch noch an früher erinnern. Wir haben Kartonschablonen gefertigt und die Wolle mühevoll durch das kleine Loch gewickelt.

Heute dagegen gibt es ja so einige Helferlein auf dem Markt zum Anfertigen der kleinen Kugeln. Einige davon habe ich probiert und diese sind irgendwann in der Ecke gelandet, weil es mir einfach zu aufwendig war. Pompon für Pompon immer einzeln wickeln.

Der Pick & Pom 

Aber als ich den Pick & Pom von der lieben Anke @CherryPickingAnke für dieses DIY testen durfte, gab es kein Halten mehr.

Im Nu hast Du zehn Pompons hergestellt. Und wie das geht, erkläre ich Dir Schritt für Schritt in meinem Gastartikel bei Makerist unter der Rubik DIY:

Hier der Link zum DIY: Pompomn-Blumen selber machen mit Kati make it

Ja es sind ganz schön viele senfgelbe und türkisblaue Pompons geworden. Aus dem Rest der Kugeln ist eine Pomponkette entstanden. Hierzu einfach die Pompons gemischt oder in unregelmäßigen Abständen auf einen Faden ziehen. Rechts und links in den Faden eine Schlaufe machen und schon ist sie fertig. Aber lange war die Kette nicht in meinem Besitz. Still und heimlich ist sie in das Jugendzimmer vom Junior gewandert. Die Farben sind ja auch jungstauglich. Was meint Du?

Nun möchte ich noch Danke sagen

Vielen Dank an MAKERIST für die tolle Zusammenarbeit und die Bereitstellung der Wolle. Vielen Dank auch an Dich liebe Anke für den genialen Pick&Pom.

Zum Schluss noch ein DIY-Tipp

Zum Boho Sommer gehören auch Tassels (auf deutsch Quasten). Auch hierfür gibt es einen Maker von Anke. Schau mal HIER .

Gefallen Dir meine Pomponblumen?

Deine

* Als Boho bezeichnet man einen Modestil, der auf diversen Einflüssen vor allem der Hippies und der Boheme basiert .

(Visited 144 times, 1 visits today)