Träume sind Schäume? Mein Traumfänger …

Träume sind Schäume! Hat meine Oma früher immer gesagt. Wenn man zu große Träume hat. Sie meinte immer, träume von kleinen Dingen, die Du Dir auch erfüllen kannst. Das Glück liegt oft ganz nah und man braucht dafür nicht viel. Für mich sind Träume Ziele. Ziele aus vielen kleine Seifenblasen. Manchmal zerplatzt auch eine. Dann muss ich mir eben einen neue pusten und ihr Leben einhauchen. Aber so ist das Leben, oder?  Ich bin manchmal auch ein kleiner Tagträumer. Gedanklich weglaufen und an etwas Schönes denken. Mit einem Lächeln auf den Lippen wieder zurückkehren ins Hier und Jetzt. Das Ziel vor den Augen haben und anpacken. Kennt Ihr das? Und dann wird aus der Seifenblase, die mal ein Traum war, Wirklichkeit.

Ist das dann passiert – was für ein Gefühl, Herzklopfen und Augenleuchten!

Nachts entstehen auch oft wunderbare Träume. An einige Träume erinnere ich mich morgens nicht,  an andere schon. Einige sind so realistisch, dass ich mich erst einmal besinnen muss, wo ich eigentlich bin. Kann ich doch noch den Sand zwischen meinen Fußzehen spüren. Oder das Rauschen vom Meer hören. Wer mag nicht schöne Träume. Genau die sollen bei mir ankommen. Schöne Träume – die bösen sollen fern bleiben. Deswegen hängt an meinem Fenster ein Traumfänger.

Mein Traumfänger

Traumfänger_katimakeit_ (17)

Der Indianer sagt, dass man den Traumfänger in der Nähe des Schlaflagers aufhängen soll. Der Traumfänger (auch Spinnennetz genannt) soll die bösen Träume einfangen. Die guten Träume schlüpfen durch das Netz und werden durch die Federn zu dem Schlafenden geleitet. Die bösen Träume die im Netz gefangen sind, werden durch die Morgensonne verbrannt und neutralisiert.

Mein Traumfänger ist aus ganz einfachen Materialien gestaltet.

Traumfänger_katimakeit_ (8)

Material:

  • Holztaschengriff
  • ein altes Häkeldeckchen von Mama
  • viele Spitzenbänder
  • altrosa Seidenbänder
  • Holzperlen in naturfarben und weiß
  • bunte Glitzerperlen in lila und silber
  • Schlüsseln
  • Federn
  • Pailletten

Traumfänger_katimakeit_ (1)

Mir ist vor längerer Zeit ein Armband kaputt gegangen. Diese Perlen habe ich für den Traumfänger verwendet. Die Holzperlen | bunten Glitzerperlen | Schlüsselanhänger | Federn | Pailletten nach Belieben  auf dünnen Schmuckfaden auffädeln und auf die Seite legen.

Traumfänger_katimakeit_ (2)

Traumfänger_katimakeit_ (18)

Den Holztaschengriff mit dem Spitzenband umwickeln. Das Häkeldeckchen über den Ring spannen und mit Nadel und Faden annähen. Beim Nähen das Deckchen gleichmäßig spannen. Nun die Bänder und die Schmuckelemente dran befestigen. Oben an den Ring aus Spitzenband eine Halterung fertigen, damit Ihr Euren Traumfänger aufhängen könnt.

Traumfänger_katimakeit_ (24)

Traumfänger_katimakeit_ (28)

Fertig ist er. Eurer Traumfänger, der ab nun Eure Träume beschützt. Ich liebe meinen und mag es wenn der Wind die Bänder und Federn zum Schweben bringt.

Traumfänger_katimakeit_ (16)

Traumfänger_katimakeit_ (20)

Traumfänger_katimakeit_ (23)

Und weil es MEIN Traumfänger ist freue ich mich seit langem mal wieder bei RUMS dabei zu sein. Ich wünsche Euch viele bunte Seifenblasen voller Träume.

Eure

Katimakeit_Sig

(Visited 389 times, 1 visits today)