Tutorial Etagere herstellen

Sooooo …. ihr habt es geschafft!

Heute gibt es endlich das so gewünschte TUTORIAL zum Etageren bauen und stelle Euch auch noch einmal meinen Lieblingsetagere-Stangen-Onlineshop vor. Und freue mich so sehr darüber, dass MeinEtagerenZauber für EUCH einen exklusiven Rabattcode gesponsert hat. (Dieser ist leider nicht mehr gültig.) Ich bin so happy und so aufgeregt.

Also … Ärmel hoch und los.

Anleitung_Etagere_katimakeit_1

Also Ihr braucht:

  • Geschirr (ob neu oder vom Flohmarkt – egal was ihr mögt)
  • Etagerenstangen
  • einen Porzellanbohrer 6 mm
  • eine Schutzbrille
  • eine Wasserspritze zum Kühlen
  • eine Tasse voller Wasser
  • etwas Malerkreppband oder Masking Tape
  • eine Bohrmaschine
  • eine Küchentuch
  • ein Lineal oder ein Geodreieck
  • einen Bleistift
  • unterschiedlich große Holzstückchen
  • eine zweite Person die Euch hilft (im Idealfall)

Anleitung_Etagere_katimakeit_2

Als Erstes klebt Ihr auf jedes Geschirrteil (ob Teller – Tasse – …) jeweils von beiden Seiten das Klebeband. Dieses dient zum besseren Halt des Bohrers beim Ansetzen und damit das Pozellan nicht ausbricht beim Durchbohren. Nun bestimmt Ihr die Mitte mit dem Geodreieck oder wie ich es gerne mache …

Anleitung_Etagere_katimakeit_5

… frei nach Augenmaß. Und sollte doch einmal etwas daneben gehen, ist mein Motto: Schief ist Englisch und Englisch ist modern. (Danke liebe Zizy)

Anzeichnen mit Augenmaß.

Anleitung_Etagere_katimakeit_4

Kontollieren mit Fingermaß und Bleistift einmal rundherum.

Anleitung_Etagere_katimakeit_3

Ist alles abgemessen dann kann gebohrt werden. Bei einem Teller geht Ihr wie folgt vor. Den Teller wie gewohnt auf die Unterlage stellen. Zwischen Unterlage und Tisch ein passendes Holzstück legen. Ich bohre mit meinem Mann zusammen mit der Handbohrmaschine. Er bohrt und ich halte das Geschirr. Bitte nicht die Schutzbrille(n) vergessen.
Den Teller mit beiden Händen gut festhalten und auf das Holzstück drücken. Dann vorsichtig anbohren. Ggf. kann der Bohrer heiß werden. Mit der Wasserspritze einfach kühlen. Oder immer mal den Bohrer in das Wasserglas tauchen. Ihr seht dies, wenn den Bohrer raucht oder anfängt zu glühen. Sofort kühlen!!!

Anleitung_Etagere_katimakeit_6

Da die Teller- und Tassengrößen variieren – variieren auch die Holzstücke zum Darunterlegen. Ich habe mir natürlich wieder solche Geschirrteile ausgesucht, bei denen man nicht einfach ein Holzstück darunter legen kann. Und das Anzeichnen von Innen ist nicht so einfach ist wie von Außen. Solltet Ihr auch solche Teile haben dann einfach wie folgt vorgehen.
Geschirrtuch drum herum wickeln (für den besseren Halt beim Halten und sollte es ja zerbrechen damit Ihr geschützt seid) und vorsichtig von unten anbohren. Ganz vorsichtig weiter und weiter …. wenn Ihr kurz vorm Durchbruch seid nochmal ganz vorsichtig. Und fertig. Ich bin so froh, denn bis jetzt ist noch nichts zu Bruch gegangen. Was natürlich auch passieren kann oder Risse entstehen können.

Anleitung_Etagere_katimakeit_7

Klebeband entfernen und alles schön auswaschen. Nun habt Ihr die Qual der Wahl. Welche Stangen und welche Farben?

Anleitung_Etagere_katimakeit_8

Ich habe mich für rot entschieden. Und diesmal endlich meine Idee der Bepflanzung umgesetzt. Weitere Ideen findet ihr in meinem Post vom RUMS – nur für mich gemacht (16.04.2015).

Anleitung_Etagere_katimakeit_9

So und nun möchte ich Euch noch gerne Nicole und Ihren Shop vorstellen. Ich habe Reporter gespielt und ihr ein paar Fragen gestellt.

Kati: War es schon immer Dein Traum selbständig zu sein?
Nicole: Nein, eigentlich ist das nie für mich in Betracht gekommen, wenn ich ehrlich bin. Ich kannte das eigentlich so nicht. Durch die Elternzeit habe ich angefangen „zu Hause zu arbeiten“, angefangen mit Windelspendern. Da dies aber natürlich offiziell laufen sollte, habe ich mich selbstständig gemacht. Das, was dann folgte war ein Entwicklungsprozess, der nun zu dem Shop geführt hat.

Kati: Wie bist du darauf gekommen Etagerenstangen zu vertreiben?
Nicole: Neben den Windelspendern habe ich angefangen Stoffe zu verkaufen. Eine Kundin bei den Stoffen hat mir von ihren Etageren im Laden erzählt, ich fand dies total interessant, habe es selbst zu Hause ausprobiert und mich dann auf eine monatelange Suche nach den Etagerenstangen gemacht um dann auch eine tolle Auswahl zu haben.

Kati: Bist du ein kreativer Mensch?
Nicole: Ja, auf jeden Fall bin ich ein kreativer Mensch. Ich habe viele Ideen, die ich gerne umsetzen möchte, allerdings fehlt mir mittlerweile die Zeit dafür. Ich habe immer im Shop ein kleines Bastel-Kreativ-Objekt, wo ich mir in einer freien Minute das Werkeln „gönne“. Auch wenn ich eigentlich hauptsächlich die Etagerenstangen vertreibe, und keine fertigen Etageren, zieht es mich doch mindestens einmal die Woche runter in den Keller zu meiner Tellersammlung und meiner Bohrmaschine. Da ich aber nicht alle Etageren behalten kann, landen diese dann auch im Shop. Im Moment werkel ich an selbstgemachten Möbelknöpfen als Abschluss für die Etagerenstangen, ich bin gespannt ob dies irgendwann gut klappt.

Kati: Wo lässt Du dich inspirieren?
Nicole: Man sieht natürlich viel im Internet. Meist fallen mir die Dinge im Alltag ein (nicht immer mit einem Zusammenhang zu dem was um mich rum passiert). Wenn mir was einfällt, greife ich schnell zu einem Blatt Papier und Stift, alternativ aber auch zum Handy. Meine Liste ist noch seeeeeehr lang!

Kati: Was macht Deiner Meinung nach Deinen Shop aus?
Nicole: Er hebt sich durch die Vielzahl an unterschiedlichsten Stangen ab. Außerdem kann man noch ein paar andere tolle Dinge für sein nächstes Näh- oder Bastelprojekt bekommen, wenn man nach „links und rechts“ schaut im Shop. Außerdem bin ich gerne für meine Kunden da, versuche schnell zu versenden und bei allen Fragen weiterzuhelfen. Ich bin schon recht ehrgeizig und versuche den Shop immer weiterzuentwickeln, vielleicht etwas Neues zu finden, was es nicht überall schon gibt.

Kati: Was ist Dein nächstes großes Projekt?
Nicole: Ein großes Projekt, woran hier schon mit Hochdruck seit Wochen gearbeitet wird, ist der eigene Online Shop. Allerdings ist das mit fast 3000 Artikeln nicht ganz so einfach zu realisieren, wie ich gedacht habe. Neben diesem Projekt gibt es noch einen Traum den ich habe! Irgendwann, wenn meine Kinder größer sind (gerade sind sie 2 und 4 Jahre), möchte ich einen eigenen Shop eröffnen hier vor Ort. Dort würde ich auch gerne Kurse anbieten.

Liebe Nicole ich bin echt begeistert von Deiner großen Auswahl an Etagerenstangen. Ob 2 – oder 3 – stöckig und in allen möglichen Farben. Ich bin stolz eine kleine Auswahl bereits mein eigen nennen zu dürfen. Mit viel Herzblut und Liebe erreicht einen die bestellte Ware. Und sollte man ein Problem haben wird dieses gemeinsam schnell gelöst.

Danke liebe Nicole für Deine Zeit und den Mega-Rabattcode und die Zusammenarbeit. Ich freu mich sehr!

So und Euch wünsche ich viel Spaß beim Umsetzen und Shoppen! Und wie schreibt Nicole so schön auf Ihren Buttons: Viel Spaß beim Zaubern!

Katimakeit_Sig

(Visited 217 times, 1 visits today)