Unser Lieblingsrestaurant Alte Wache und unser 7. Hochzeitstag

Am Samstag den 23.Mai haben wir unseren 7. Hochzeitstag gefeiert. Unter dem Motto Kupferhochzeit in unserem Lieblingsrestaurant Alte Wache.

AlteWache_katimakeit_31

In das Restaurant Alte Wache gehen wir immer zu besonderen Anlässen. Verbinden wir besondere Feierlichkeiten und Anlässe immer mit gutem Essen und einem besonderen Flair. Das perfekte Paket gibt es in der Alten Wache.

AlteWache_katimakeit_30

Schon einige Wochen vorher habe ich einen Tisch reserviert. Heiß begehrt ist der Monat Mai für Hochzeiten und oft ausgebucht ist das Restaurant. Einen Tag vorher habe ich meine selbstgemachte Tischdeko vorbei gebracht. Alles kein Problem und gerne werden die Wünsche der Gäste umgesetzt.

Eine kurze Absprache mit dem Chefkoch und ich habe mich um Kopf und Kragen geredet. Als Vorspeise wird es Riesengarnelen geben. Ich gestehe ich hatte diese vorher noch nie gegessen. Er versprach mir ich werde sie lieben. Auch lernte ich, dass es das Wort LECKER im Wortschatz eines Koches nicht gibt. Man lernt nie aus. Antwortet doch fast jeder Gast ganz salopp: Ja, vielen Dank. Es war sehr lecker.

AlteWache_katimakeit_29

Unser Hochzeitstag war gekommen. Voller Vorfreude machten wir uns am 23. Mai auf den Weg in die Alte Wache. Warum die Alte Wache so heißt, könnt Ihr gerne hier nachlesen. Die Geschichte der Alten Wache ist ebenfalls sehr interessant. War hier früher ein Fliegerhorst und ein reger Flugbetrieb. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.

AlteWache_katimakeit_2

AlteWache_katimakeit_28

Am Fuße der großen Landschaftstreppe liegt das Restaurant mit Blick auf die schwäbische Alb. Der Eingangsbereich ist freundlich und einladend. Ganz nach meinem Geschmack modern und Vintage gemischt.

AlteWache_katimakeit_23

Eine Glastür lässt den Gast schon einen Blick in den wundervollen Gastraum erhaschen. Die Vorfreude steigt! Auch unsere denn wir wurden schon erwartet.

AlteWache_katimakeit_7

Leise Musik untermalt die Gespräche der Gäste. Kerzen schaffen eine wohlige Atmosphäre. Gemütliche Lederbänke in warmen Brauntönen laden zum Verweilen ein. Wir fühlen uns immer sehr sehr wohl.

AlteWache_katimakeit_6

AlteWache_katimakeit_19

AlteWache_katimakeit_18

Ein Willkommenssekt stand bereit und unser reservierter Tisch war so liebevoll eingedeckt und dekoriert. Herrlich!

AlteWache_katimakeit_3

AlteWache_katimakeit_13

AlteWache_katimakeit_14

Den Sekt konnte ich gut gebrauchen – war ich doch schon aufgeregt. Gleich wird der erste Gang kommen. Riesengarnelen. Mein Herz schlug als ich die Vorspeise kommen sah. Serviert persönlich vom Chefkoch!

AlteWache_katimakeit_10

AlteWache_katimakeit_11

Ich war ganz tapfer und habe probiert und nicht gesagt, dass es lecker war. Sondern es war echt Hammer! Super gewürzt und ich werde es in der Alten Wache auf jeden Fall wieder essen. Total knusprig und einfach mmmhhhh! Es hat alles gepasst. Nicht nur probiert sondern sogar aufgegessen.

AlteWache_katimakeit_12

Zweiter Gang war ein Spargel-Risotto mit frischen Kräuter und gehobeltem Parmesan. Mein absoluter Favorit. Ich habe sogar die Portion vom Junior gegessen. Der Reis war nicht zu weich und nicht zu fest. Die Kräuter frisch und der Spargel extrem zart. Einer perfekte Kombination! Ebenso die Anordnung der Speisen. Das Auge isst mit!

AlteWache_katimakeit_16

AlteWache_katimakeit_17

Zum Hauptgang hat jeder von uns à la Carte gewählt. Die Auswahl der Karte ist reichhaltig. Diese bietet für jeden Gaumen etwas. Ein absolutes MUSS sind die hausgemachten Käsespätzle mit gerösteten Zwiebeln und einem kleinen Salat.

AlteWache_katimakeit_9

Sehr zu empfehlen – Lendchen Teller mit Medaillons vom Schweinefilet mit Rahmchampigons und Butterspätzle. Mein Mann liebt neben dem Lendchen Teller auch den Zwiebelrostbraten. Seine zwei Favoriten.

AlteWache_katimakeit_20

Ich wandere gerne durch die Karte der Alten Wache. Ob mediterran, asiatisch oder schwäbisch aber diesmal bin ich beim badischen Stangenspargel mit Sauce Hollandaise und Neuen Kartoffel hängen geblieben. Dazu habe ich gemischten Schinken gewählt aus einer weiteren großen Auswahl an Fleisch- bzw. Fischbeilagen.

AlteWache_katimakeit_22

AlteWache_katimakeit_21

Der Spargel war so zart und der Schinken so würzig …. Und dann diese Kombination. Ebenso das Fleisch der Medaillons. Extrem zart und perfekt gewürzt. Dazu die hausgemachten Spätzle. Die Mengen auf den Tellern sind perfekt und man wird satt. Das Ergebnis könnt Ihr hier sehen.

AlteWache_katimakeit_8

Das spricht doch für die gute Küche, oder? Und zum Abschluss gab es noch ein Rhabarber-Kompott mit einer Limetten-Topfen-Mousse.

AlteWache_katimakeit_25

Was soll ich sagen? LECKER darf ich ja nicht. Es war ein gelungener – wundervoller Mittag/Nachmittag in der Alten Wache. Wir haben viel gelacht und haben gute Gespräche geführt. Gut gegessen. Neues kennengelernt. Ich habe meinen „Gaumenhorizont“ um Riesengarneln erweitert.

AlteWache_katimakeit_4

Danke an das gesamte Team der Alten Wache die uns immer einen so tollen Aufenthalt bereiten. Danke an den Chefkoch Marco Cireddu für das grandiose Essen an unserem Hochzeitstag! Danke an Katja Cireddu für die Organisation!

Also traut Euch und schleicht nicht immer nur von außen um die Alte Wache sondern drückt die Klinke runter und tretet ein. Ihr werdet es nicht bereuen!

Übrigens wir haben unseren Tisch bereits schon wieder für den Juli reserviert.

Katimakeit_Sig