Make your Planner 2019 | DIY Challenge | Planner Clips

Letztes Jahr habe ich schon einmal den Versuch mit meinem MY PLANNER gemacht. Jahrelang habe ich einen Papierplaner mit mir geführt, bis meine Freundin mich auf die magische digitale Liste aufmerksam gemacht hat. Die sogar PLING macht, wenn man seine Aufgaben abgehakt hat. Mega! Oder den Onlinekalender – wo die Familie alle Termine einsehen und ich sogar mir eine Erinnerung setzen kann. Doppelbuchungen oder vergessene Termine = TABU. Und so einfach ist es mir dann mit dem MY PLANNER nicht gefallen – von digital auf analog. Rückschritt?

Rückblick MY PLANNER 2018 – zum Scheitern verurteilt 

Wie du am Titel des Blogbeitrages  „My creative Journaling | Blogreihe | Januar“ und im Verlauf meines Blogs sehen kannst, ist mein Projekt auch gescheitert. Blogreihe? Januar? Wollen wir gemeinsam lachen? Vor einem Jahr war mir nicht zum Lachen zu Mute. Aber warum? Zu groß war der Druck für mich von 0 auf 100 mit einem komplett neuen Thema und dann kam die Angst es nicht zu schaffen. Der digitalen Wunderwelt nicht gerecht zu werden. Ich hatte den Anspruch an mich selbst alles gleich können zu wollen und auch zu müssen. Müssen für die Außenwelt. Dazu immer Zeit finden um alles zu notieren und wunderschön zu gestalten. Perfekt sein für die digitale Wunderwelt. Aus Angst wurde das Gefühl der Lähmung = Stillstand.

Was habe ich geändert 2019?

Das wahre Leben spielt sich analog ab. Der Hauptteil meines Lebens und meiner Arbeit bei Kati make it spielt sich analog ab. Ich zeige nur einen Bruchteil von dem was hier alles passiert. Ich musste meine Denkweise ändern und das hat etwas Zeit gebraucht. 2018 habe ich genutzt das Digitale mit dem Analogen zu verbinden und erkannt, ich muss hier auch nicht perfekt sein sondern einfach Kati. Umso mehr habe ich mich über die gemeinsame Idee einer DIY CHALLENGE zum Thema MAKE YOUR PLANNER 2019 mit Claudia (Claudia Ackermann vom Blog Ideas and Inspirations) gefreut.

© Katrin Jordan | Kati make it

Was erwartet Dich? 

Wir zeigen dir jeden dritten Samstag im Monat eine fansy Idee zum Thema „MAKE YOUR PLANNER 2019“. Damit du auch dabei sein kannst, haben wir dir die Themen zusammengefasst und freuen uns auf eine bunte und große Ideensammlung unter den Hashtags #myplannerchallenges #makeyourplanner2019

MAKE YOUR PLANNER 2019 – Challenge – Thema im Januar PLANNER CLIPS 

Das erste Thema der Challenge sind PLANNER CLIPS Kennst du sie?

Planner Clips sind ganz einfach verschönerte Büroklammern die kleine Notizen, Zettel oder Fotos den richtigen Halt in deinem Planner geben. Aber Planner Clips können auch als Markierung oder Lesezeichen dienen. Eine große Auswahl an Clips findest du online fertig zu kaufen. Wir zeigen dir heute wie du dir individuelle Clips im Handumdrehen selber machen kannst. Schau auch bei Claudia vorbei – HIER der Link zu ihrem Beitrag.

Material

Hilfsmittel

DIY Rezept für deine Planner Clips 

Erstelle dir eine Vorlage auf weißem Papier. Dazu zeichnest du dir dein Wunschmotiv vor, welches dir gefällt oder du druckst dir eine Vorlage aus dem Internet aus. Du musst nur beachten, deine Vorlage doppelt so groß zu erstellen wie dein Ergebnis am Ende werden soll. Meine Vorlage hat eine Größe von ca. 10 cm. Das Motiv überträgst du nun mit einem wasserfesten Stift auf deine Folie. Achte darauf auf der rauen Seite der Folie zu arbeiten. Bevor du weiter arbeitest, heize den Backofen auf 120 °C bei Ober- und Unterhitze vor.

Die gewünschten Farben auf die raue Seite der Folie auftragen und mit dem Wasserpinsel vermalen. Ich habe mit verschieden Farben gearbeitet. Zum Beispiel mit einem dunkeln und einem hellen Grünton für die Blätter am Möhrchen. Danach alles gut trocknen lassen und die Kontur mit dem wasserfesten Stift noch einmal nachziehen. Ein bisschen Farbe noch mit dem Pinsel aufspritzen. Hierzu den Pinsel gut mit Farbe tränken und auf den Handballen den Pinsel leicht abklopfen. Das so lange wiederholen bis die gewünschten Sprenkel entstanden sind. Wenn alles getrocknet ist, die Form mit einer Schere ausschneiden. Achte darauf, die Sprenkel und die Farbe müssen komplett getrocknet sein bevor du die Folie in den Ofen gibst. 

Vergleich – fertiger Clip

 

Nun die bemalten Elemente auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und in den warmen Ofen schieben. Jetzt musst du warten! Nach kurzer Zeit beginnt die Folie sich zu verformen und zusammenzuziehen und dann wieder auszurollen, bis sie flach aufliegt. Richtig ausgehärtet ist sie, wenn du keine Bewegung mehr sehen kannst. Entnehme die Teile dem Ofen mit einem Pfannenwender.  Aber Vorsicht heiß! Ich habe die ausgehärteten Schmuckteile auf einen feuerfestesten Untergrund gelegt und kurz mit einem schweren Topf beschwert, bis sie erkaltet waren.

Mein geschrumpftes Möhrchen hat eine Größe von ca. 4 cm. Im Foto oben siehst du den Vergleich.

Mit deiner Heißklebepiste die Büroklammern an die Formen kleben. Bitte achte auch hier darauf, dass der Kleber sehr heiß werden kann. Wenn der Kleber ausgehärtet ist, sind deine Planner Clips einsatzbereit.

Mit Heißkleber die Büroklammer befestigen.

 

Verschönere deinen Planner und mache daraus YOUR PLANNER 2019.

Planner Clips aus Schrumpffolie

Mein MY PLANNER ist jetzt etwas organisierter. Deiner vielleicht auch bald? Ich habe keine fliegenden Zettel mehr. Das Möhrchen dient zum Beispiel als Lesezeichen. So finde ich meine „Was koche ich heute“ – Liste schneller. Konnten wir dich anstecken mit unserer Idee? Wir freuen uns wenn du dabei bist und deine Ideen mit uns teilst unter den Hashtags #myplannerchallenges #makeyourplanner2019 .

Für später kannst du dir gerne den Pin mitnehmen. Kennst du schon die neue Funktion bei Pinterest – „Ausprobiert-Button“? Danke für dein Feedback.

Deine

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Information an meine Leser: Die im Blogpost mit * markierten Links sind Partnerlinks. Bestellungen, die Du darüber tätigst, unterstützen mich mit einer kleinen Provision. Für Dich entstehen natürlich keine zusätzlichen Kosten. Danke!